Gästebuch


Hier können Sie gerne eine Bewertung hinterlassen. Vielen Dank :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Annelies (Mittwoch, 31 Mai 2017 10:53)

    Liebe Tanja

    Herzlichen Dank für Deinen riesigen Einsatz bei der Suche nach unserer Katze "Teddy". Die Skizze, die Du ohne Kenntnis der Oertlichkeiten von unserer Umgebung angefertigt hast ist sehr treffend, Deine Wahrnehmung von Teddy spiegelt sie völlig wieder. Du hast uns nicht nur mögliche Fundorte aufgezeigt, sondern bist uns über Tage beigestanden und hast mitgefiebert. Deine Unterstützung war für uns so wertvoll und hat uns Kraft gegeben, immer und immer wieder weiterzusuchen. Danke liebe Tanja für Deinen überdurchschnittlichen Einsatz! Teddy fühlt sich grad sehr wohl auf meinen Schreibtisch.

  • #2

    Nathalie (Freitag, 25 August 2017 10:01)

    Hallo liebe Tanja

    Ich möchte dir gerne ein Feedback zu deiner Tierkommunikation mit meinem vermissten Kater geben: Deine Informationen bez. Umfeld und seinem Wesen (Charakter, Persönlichkeit usw.) haben zu 100% gepasst und ich erkannte ihn sofort in deiner Beschreibung wieder :-)
    Zudem hast du das Gefühl gehabt, dass er unterwegs ist, da draussen viel zu tun hat und das es ihm im Moment im Haus zu warm ist (wir hatten ja Temperaturen von über 30 Grad und meine Wohnung war doch fangs etwas heiss) und er vor hatte zurück zu kommen sobald es wieder etwas kühler ist.
    Nun, was soll ich sagen, deine Informationen waren alle richtig! Er ist ein paar Tage später gesund wieder nach Hause gekommen (nachdem die Temperaturen gesunken waren) :-)
    Vielen Dank!

  • #3

    Yvette (Freitag, 29 September 2017 07:37)

    Liebe Tanja,
    ich möchte mich für die TK die du für meinen Kater Rocky durchgeführt hast herzlich bedanken. Ich war überwältigt, ohne dass du Rocky gekannt hast, war es so wahr was du mir über ihn erzählt hast!
    Ich bewundere Menschen wie dich, die diese wertvolle Gabe haben!
    Danke dass es dich gibt!
    Liebi Grüessli
    Yvette

  • #4

    Virginia (Freitag, 29 September 2017 07:50)

    Liebe Tanja
    Pera war ein 3 Jahre altes Minipig, das in einer Gruppe in einem Tierpark lebte, bevor sie zu uns kam.
    Bei uns auf dem Hof (www.pferd-und-reiter.ch)
    lebt Kenay, 8 jahre alt, auch ein Minipig. Er hatte seine Schwester verloren und deshalb suchte ich für ihn eine neue Lebensgefährtin.....
    Leider klappte die Zusammenführung nicht wie gehofft, Pera hatte ihn immer wieder angegriffen und übel verletzt. Wir mussten sie sehr lange getrennt halten.
    Immer wieder versuchten wir, die beiden zusammen zu lassen, aber sie griff ihn immer wieder an. Er hatte dann natürlich Angst vor ihr und rannte davon.
    Dann telefonierte ich mit Dir und bat Dich um eine Tierkommunikation. Ich sass auf der Weide, wo beide Schweine waren und beobachtete alles.....
    Pera machte plötzlich keine Anstalten mehr, Kenay zu jagen und zwei Tage später lagen die beiden nebeneinander im Stroh....
    Danke!!

  • #5

    Jsabelle (Freitag, 29 September 2017 08:05)

    Feedback zu einem Abschiedsritual für ein Büsi:

    � also mir gahts sither viel besser... wie ich sie würkli ha chöne loslah... klar ich denke immer wieder a sie und wirde trurig aber andersch wie vorher��Sie isch ja i mim ❤

  • #6

    Melanie (Samstag, 06 Januar 2018 12:08)

    Liebe Tanja
    Ich möchte dir nochmals von Herzen danken für deinen unermüdlichen Einsatz bei der Suche nach meiner Katze Amy. Deine Hinweise waren super treffend und haben mir Mut gemacht. Dank gutem Zureden kam Amy nach einer Woche wieder nach Hause. Ich war sehr froh über deine Unterstützung. Herzlichen Dank :-)

  • #7

    Chantal (Sonntag, 07 Januar 2018 14:02)

    Liebe Tanja

    Als ich dir vor ca 2 Wochen schrieb, war ich total am Boden zerstört. Deine lieben Worte, haben mich aufgebaut und mit der Kommunikation mit meinem Pferd hast du mir die Augen geöffnet und mir Mut gemacht.
    Ich bin ganz sicher, mit deiner Hilfe, wird mein Pferd und ich den Weg zusammen finden. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dir.

    Ganz liebe Grüsse

  • #8

    Tina (Dienstag, 30 Januar 2018 11:58)

    Liebe Tina,
    Herzlichen Dank für deine wundervolle Arbeit mit unserer Katze! Du hast sie so gut erfasst und uns damit ihr Wesen noch näher gebracht. Es ist, wie wenn damit eine Brücke gebaut wurde, über die wir uns noch inniger begegnen können. Ich weiss dank dir nun noch besser, was sie braucht und auch, dass meine Intuition stimmt, und ich mir keine Sorgen zu machen brauche. Auch unsere alte Katzendame ist durch deinen Kontakt und das Umsetzen deiner Worte nochmals richtiggehend aufgeblüht. Eine tolle Bereicherung für uns alle! Vielen Lieben Dank für deine liebevolle Begleitung!
    Alles Liebe, Tina und Lynnie

  • #9

    Petra (Montag, 02 April 2018 17:17)

    Liebe Tanja

    Von Herzen möchte ich dir ganz ganz fest danke sagen, dass ich meine Katze Bella wieder gefunden habe.
    Nach 6 Tagen als ich voller Sorge war, weil meine 14 jährige Katze Bella verschwunden ist, bin ich auf gut Glück über Google auf deine Seite gestossen. Ausschlaggebend war, dass du auch Notfalldienst anbietest. So hattest du genau an Ostern Kontakt mit Bella aufgenommen.
    Ich war extrem erstaunt , sogar verblüfft, wie genaue Informationen du von Bella bekommen hast. Sie hatte dir den Weg, den sie abgelaufen ist und ihren Aufenthaltsort sehr genau beschrieben. Und genauso konntest du mir das weitergeben, sogar mit Skizze und danach noch mit Hinweisen per Google Map. Schlussendlich fand ich Bella in einer geschlossenen Garagenbox, ca. 15 Meter entfernt, von dem Haus, welches du mir angegeben hattest. Es war unglaublich! :-) Genau vor diesem Garagentor hatte ich Bella gerufen und sie hatte mir prompt Antwort gegeben! So konnte sie nach dieser langen Zeit ohne Wasser gerettet werden. Es geht ihr nun sehr gut!
    Liebe Tanja, ich habe dir wohl das Leben von Bella zu verdanken und werde dir das nie vergessen! Ich bin unglaublich happy und dankbar, dass sie wieder gesund und munter bei mir ist. :-)))

    Herzliche Grüsse
    Petra

  • #10

    Gaby Klingenberg (Freitag, 06 April 2018 19:50)

    Liebe Tanja,
    du hast mir so schnell Hilfe angeboten.
    War so verzweifelt, lange Geschichte,
    leider musstest du mir mitteilen das Loki einen tödlichen Unfall hatte.
    Habe es auch gespürt.
    Möchte in dein Gästebuch schreiben, da ich finde das du ein wunderbarer Mensch bist, und den Schmerz mit deiner lieben Art nehmen kannst.
    Wenn ich wieder Tk brauche, dann nur noch dich.
    Danke dir von ganzem Herzen

  • #11

    Fabienne Jost (Freitag, 13 April 2018 20:46)

    Sehr sympathische Dame :)
    Man merkt das du deine Arbeit mit leidenschaft machst. Bin sehr zufrieden und kann dich wirklich nur weiterempfehlen (schon 2 mal gemacht beide waren total zufrieden). Meine Katze sowie ich sind sehr froh darüber, dass wir mit dir gesprochen haben :) tolle Frau kannst stolz sein auf dich und deine wunderbare Gabe.

    Freundliche Grüsse
    Fabienne Jost

  • #12

    Gaby (Mittwoch, 25 April 2018 21:42)

    Liebe Tanja,
    habe dich um eine Tk für Flori gebeten.
    Wundersamerweise kam er nach 10 Monaten heim. Vor deiner Tk.
    Habe dich gebeten mit ihm zu reden, sofort hast du eine Tk gemacht, Was ich sehr schätze.
    Flori hat ein neues Zuhause, stimmt, denn er hatte glänzendes Fell gesundes aussehen. Auch das er nur zu Besuch ist, all das hast du von ihm erfahren.
    Meine Loki, hast du mir genau beschrieben, Auch wie der Unfall passierte, und wo.
    Hatte viele Tierkommunikationen, aber du bist nicht wie die anderen, du machst es mit Herz, für Mensch und Tier,
    Viele sagen Tier lebt, um mehr Geld zu machen, oder weil sie es nicht können
    Du hast das wahre Talent, und bist ein sehr lieber Mensch.
    Hast immer die tröstenden Worte.
    Danke liebe Tanja von ganzem Herzen.

  • #13

    R. Renner (Dienstag, 13 November 2018 20:47)

    Guten Abend Frau Bärtschiger

    Das Gespräch mit Chipsy und ihre Interpretation seiner übermittelten Bilder und Gedanken hat mich sehr berührt. Er hat auch meine Persönlichkeit gespiegelt, in einem Masse, in dem man sich selber nicht gerne wahrnimmt. Ich sehe nun täglich wie er sich erholt von unserem gemeinsamen Leidensweg mit Meiti. Mit hüpfenden Mäuschen oder rollenden Bällchen oder sich bewegenden Federchen kann er nichts anfangen.
    Alles was sich auf ihn zu bewegt ist und bleibt ihm suspekt, ausser meiner eigenen Körpermasse. An die hat er sich wohl in den letzten 16 Jahren gewöhnt. Also spielen wir weiter Versteckis. Das Fressen ist nach wie vor eine Gradwanderung mal mehr, mal weniger aber ich bin so zufrieden mit ihm.

    Er braucht die Zimmerpflanze nur noch wenn jemand kommt, hinter das Sofa kriechen muss er gar nicht mehr. Ansonsten ist er ständig im Umkreis von 2 Meter in meiner Nähe. Er hat auch wieder seine Art von Kommunikation gefunden, weit entfernt von einem Miau, aber das war immer so. Es ist mir selber gar nicht aufgefallen dass er seine Sprache in den letzten 6 Monaten nicht mehr benutzte und sich immer mehr zurück zog.

    Nun hoffe ich, dass ich ihn, trotz wachsendem Tumor, noch ein Weilchen bei mir haben und verwöhnen darf. Ich nehme es auch gerne in Kauf dass er mir weiterhin jede Nacht auf der Nase rum tanzt mit seinem Pfötchen.

    Meiti bleibt bei mir in dankbarer Erinnerung und sie wird immer einen Platz in meinem Herzen haben. Durch Sie weiss ich ja jetzt, dass es ihr gut geht und sie versteht dass ich nur das Beste für sie erreichen wollte.

    Ihnen spreche ich ein grosses, nicht in Worte zu fassendes „Dankä vielmool“ aus. Mit ihrer wohlwollenden und feinfühligen Art sind sie für jeden Tierbesitzer ein Glücksgriff.

    Weiterhin viel Befriedigung und Spass mit ihren Tierli-Gspräch“ und den Gesprächen mit den nicht immer einfachen Tierbesitzern J (Zu denen ich mich übrigens auch zähle)

    Ich wünsch ihnen ein erholsames Wochenende.

    Freundlich Grüsse aus der Innerschweiz

    Rosmarie Renner

  • #14

    Rosmarie (Dienstag, 13 November 2018 21:02)

    Guten Abend Frau Bärtschiger,

    erst einmal herzlichen Dank für die so lieblich gestaltete Zusammenfassung der Kommunikation zwischen Ihnen und Meiti. Ich lese sie immer wieder und wieder. So viele Details die sie beschrieben berühren mein Herz und lassen erneut meine Tränen kullern.

    Ehrlicherweise muss ich eingestehen dass ich nicht viel mehr erwartet habe dass sie mir mitteilen dass meine Meiti nun gestorben ist und es ihr gut geht. Und … das war‘s dann.

    Was sie aber vermitteln ist weit mehr als dass was bisher in mein Vorstellungsvermögen passte. Es war mir bis anhin auch nicht bewusst das mein Büsi so viele Details wahrgenommen hat in ihrem, aber auch in meinem Leben. Natürlich wusste ich immer das ein Tier auch fühlt und es ist für mich selbstverständlich dass ich sowohl meinen, wie auch anderen Tieren mit dem gebührenden Respekt eines jeden Lebewesens begegne. Aber diese Dimension war für mich bisher unvorstellbar.

    An Sie ein ganz herzliches Dankeschön für ihre grossartige Leistung. Ich bin tief beeindruckt von ihren Fähigkeiten. Sie haben eine sehr angenehme Art die Botschaften zu vermitteln. Auch wenn der Schmerz über den Verlust von ihr noch immer gross ist, weiss ich dass sich irgendwann das Gefühl des Schmerzes in dankbare und liebliche Erinnerung wandelt.

    Nochmals danke.

  • #15

    Sarah Leuenberger (Freitag, 08 März 2019 14:55)

    Liebe Tanja�
    vielen Dank für deine TK mit Idefix, ich staune immer wieder über deine Fähigkeiten�
    Alles was du geschrieben hast stimmt! Idefix ist ein sehr zutraulicher und verschmuster Kater, egal ob bei uns oder Fremden Menschen. Er liebt es im Mitrelpunkt zu stehen und sucht immer die Nähe. Auch das mit dem Umzug und neuen Mann stimmt, ich bin seit 6 Jahren mit meinem jetzigen Partner zusammen und wir sind vor bald 5 Jahren infolge Zusammenzug nach Seengen in unser jetziges Zuhause gezogen. Der Umzug war stressig, ich konnte auch nur 6 der 7 Katzen mitnehmen weil sich der eine nicht einfangen liess. Am neuen Ort war es für die 6 Katzen auch sehr stressig weil sie drinnen bleiben mussten wegen der Angewöhnung. Kaum draussen sind 2 der Katzen an den alten Ort retour gelaufen. Der eine blieb dort bei der neuen Bewohnerin und die andere war dann über 2 1/2 Jahren spurlos verschwunden. Somit waren es eine ganze Weile nur noch 4 Katzen. Im Sommer 2016 haben wir dann die 2 Jungen bei uns aufgenommen was Idefix am Anfang gar nicht lustig fand. Da hat auch seine markiererei angefangen� im November 2016 ist dann das lange verschwundene Büsi auch wieder aufgetaucht und somit waren es wieder 7. Ich denke schon auch dass Idefix sich überfordert fühlt...am früheren Ort hat er sich fast nur auf einem Bauernhof in der Nähe rumgetrieben und war so gut wie nie Zuhause. Obwohl wir hier auch Höfe haben sitzt er seit ein paaren Jahren fast nur noch zuhause, egal wie schön es draussen ist. Freiwillig geht er fast nie raus. Diesbezüglich hat sich sein Charakter echt verändert. Auch hat er recht damit dass wieder eine Veränderung ansteht; wir müssen leider aus unserem jetzigen Zuhause ausziehen. Das haben wir erst vor 2 Wochen erfahren und ist mit einer riesen Angst, Unsicherheit und viel Stress verbunden, vorallem bei mir. Im Moment wissen wir nicht bis wann wir draussen sein müssen und ob wir alle Tiere behalten können. Ist nicht einfach mit 7 Katzen ein neues Zuhause zu finden�
    Ich werde deine Tipps aber gerne umsetzen um auszuprobieren ob es besser wird. Meinst du ich müsste mir vielleicht mal trotzdem ernsthaft überlegen, für Idefix einen neuen Platz zu suchen wo er als Einzelkatze leben kann? Es würde mir / uns extrem schwer fallen weil wir ihn ja trotz allem über alles lieben und er ein tolles Büsi ist. Aber wenn er mit unserer Situation nur schlecht zurecht kommt tut er mir auch extrem leid� möchte doch auch dass es ihm gut geht und er sich wohl fühlt.... Bin dir wirklich sehr dankbar dass du mit ihm sprechen konntest, danke danke danke�� du bist echt die Beste���

  • #16

    E. L. (Donnerstag, 25 Juli 2019 16:18)

    Liebe Tanja,
    ich kann Dir erst jetzt schreiben. Musste Deine und S. Worte erst mal ein wenig sacken lassen- es hat mich doch sehr berührt und einiges ausgelöst...
    Ich kann alles voll und ganz nachvollziehen und bin nicht überrascht. Seit vier Jahren arbeite ich nun an diesem Thema- habe etliche Trainer zu Hilfe geholt und selbst eine Ausbildung absolviert um sein Verhalten in den Griff zu kriegen- nichts hat geholfen. Seit einiger Zeit weiss ich, dass es an mir liegt. Ist ja immer (oder meistens;-) so, gell!
    jetzt arbeite ich daran- wird noch ein weiter Weg! Aber das Gespräch mit S. hat mir noch mal gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und mir noch mal einen gehörigen Schub gegeben... Er ist nicht einfach ein „böser“ Hund (er hat schon einige Hunde „vermöbelt“- auch wenn er nicht mit mir zusammen war), er weiss einfach nicht, wie er es sonst machen kann. Irgendetwas hat er trotz meiner Bemühungen nicht gelernt- nun ist es an mir, ihm dort die nötige Unterstützung zu bieten. Management betreibe ich schon länger und mittlerweile auch erfolgreich- aber für sein Wohlbefinden und meine Entspannung brauchts noch einiges mehr!
    Du triffst es auf den Punkt: S. , dem Schlingel geht‘s bei mir manchmal zu gut- er steht an erster Stelle in meinem Leben. Das darf auch so sein, aber er muss wissen, wer die Hosen anhat�
    Er soll Hund sein können- nur Hund.
    Im Beruf bin ich sehr erfolgreich, was Autorität betrifft- nur schaffe ich es bis jetzt bei meinem Köterchen noch nicht...�
    Aber eben- dank Deiner Hilfe weiss ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin und er genau diese Konsequenz benötigt. Nun ist es an mir, dies umzusetzen. Er wird mir dafür danken.
    Ich werde die Bachblütentherapie machen und mir auch überlegen, die von Dir empfohlene Threapeutin zu kontaktieren.
    Wenn‘s dann wieder mal Rückschritte und Verzweiflung gibt, werde ich Deine Zeilen zum Nachlesen haben. ❤- lichen Dank dafür!
    Liebe Tanja, es war eine tolle Erfahrung und sehr wichtig für mich und S. !
    Vielen lieben Dank!